Impressionen des FC Rautheim
Trainingsplan mit Kabinenbelegung Saison 2017/2018

Der neue Trainingsplan ist ab August 2017 gültig!

Den Trainingsplan mit Kabinenbelegung für unsere Sportanlage könnt ihr hier herunterladen.


Spiele der 1. Herren gegen SKG Dibbesdorf

Spielberichte der 1. Herren gegen SKG Dibbesdorf

von Niko Gülle

Zum Pflichtspielauftakt traf unser FC im Kreispokal auswärts auf die SKG Dibbesdorf. Die Gastgeber treten im regulären Spielbetrieb in der 1. Kreisklasse an, doch der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. Das stellten wir einmal mehr vor Anpfiff der Partie (15 Uhr) fest, als beispielsweise Hondelage und Gartenstadt gegen unterklassige Teams bereits ausgeschieden waren. Eine konzentrierte Vorstellung von der ersten Minute an, so lautete dementsprechend die Marschroute für unsere „Erste“.

Die Rautheimer Akteure brauchten dann auch nicht lange, um die Vorgaben in Zählbares umzumünzen: Nach starkem Gegenpressing steckte Max Seikowsky auf Tormaschine Marvin Heyland durch, der bereits in der dritten Minute eiskalt zum 1:0 verwandelte. Kurze Zeit später erhöhte Neuzugang Fabian Sgonina – er scheint sich auch zum Goalgetter zu entwickeln – nach feiner Halbfeld-Flanke des zweiten Neuen, Tim Schaare, zum 2:0 (7. Minute). Diese frühen Tore spielten uns natürlich in die Karten. Wir ließen der SKG viel Zeit im Spielaufbau und gingen blitzschnell ins Pressing, sobald ein Dibbesdorfer Spieler kleine Probleme bei der Ballverarbeitung oder -weitergabe hatte. Diese Taktik war von Erfolg gekrönt, die Gastgeber kamen kaum einmal gefährlich vor unser Tor. Rautheim dagegen erspielte sich weitere gute Gelegenheiten. Nach schnellem Umschaltspiel legte Sgonina für Niko Gülle vor, der sicher ins linke obere Eck zum 3:0 abschloss. Dem vierten Treffer (27.) ging eine schöne und einstudierte Kombination über mehrere Stationen voraus, die Mittelfeldmotor Seikowsky nach Doppelpass mit Heyland vollendete. Kurz vor der Pause sorgte eben dieses Duo, nur mit verteilten Rollen, für den 5:0-Halbzeitstand.

In den zweiten 45 Minuten schaffte der FC schnell klare Verhältnisse: Nach einem hohen Querschläger war der eingewechselte Jan Plumeier mit dem Kopf zum 6:0 zur Stelle (48.). Kurz darauf markierte der ebenfalls neu gekommene Stürmer Luca Ebeling in Lewandowski-Manier drei Tore in vier Minuten (50-54.). Damit war die Partie endgültig gelaufen und plätscherte etwas vor sich hin. Rautheim hatte komplett die Spielkontrolle, doch das zehnte Tor schien zunächst keiner erzielen zu wollen. Doch etwa zehn Minuten vor Schluss war Linksverteidiger Nils Salgmann bei einem zweiten Ball nach einer Standardsituation hellwach und netzte zum 10:0-Endstand ein.

Unterm Strich also ein souveräner Start in die neue Saison, darauf kann man aufbauen. Nächste Woche geht’s dann auch in der Kreisliga endlich los. Dort treffen wir am Sonntag um 14 Uhr in Rautheim auf die Reserve des Lehndorfer TSV.

 

Spiele der 1. Herren gegen SG Olympia/Leoni

Spielberichte der 1. Herren gegen SG Olympia/Leoni

von Niko Gülle

Im vierten und letzten Testspiel der Vorbereitung traf unsere „Erste“ zuhause auf die SG Olympia/Leoni. Der Gegner war durchaus noch in Erinnerung, schließlich warf er uns im vergangenen Jahr schon in Runde eins aus dem Kreispokal. Diese Möglichkeit zur Revanche wollten wir natürlich nutzen.

Zu Beginn der Partie hatten wir allerdings Glück, dass die Gäste aus einem unnötigen Ballverlust des FC im Spielaufbau kein Kapital schlugen. Nach etwa zehn Minuten übernahm Rautheim langsam die Spielkontrolle und erspielte sich einige Halbchancen. In der 24. Minute klingelte es dann endlich im SG-Kasten: Thomas Vogel führte einen Freistoß gedankenschnell und zielgerichtet auf Neuzugang Fabian Sgonina aus, der den Ball mit einer Mischung aus Kopf und Nacken ins Tor beförderte. Kurz darauf parierte Leonis Torwart Lehwald einen schönen Distanzschuss von Vogel, sodass es mit der knappen Führung in die Pause ging.

Spielertrainer Kevin Grosenick zeigte sich in der Halbzeitansprache nur bedingt zufrieden und forderte von seinem Team vor allem mehr Laufbereitschaft. Zudem wechselte er fünfmal durch. Die zweite Halbzeit gestaltete der FC dann auch klar überlegen, die SG schien ihre Reserven aufgebraucht zu haben. Rautheim erspielte sich mehrere gute Chancen, doch unter anderem Marvin Heyland und Thorben Fricke brachten den Ball zunächst nicht im Tor unter. Es dauerte bis zur 73. Minute, ehe sich unser Team belohnte: Fricke schickte Heyland in die Tiefe, der gewohnt abschlussstark zum 2:0 traf. Nur vier Minuten später bekam der FC nach Foulspiel an Heyland einen Elfmeter zugesprochen, den Stefan Ringling mehr oder weniger eiskalt verwandelte. Trotz weiterer hochkarätiger Gelegenheiten – beispielsweise hätte es noch einen Handelfmeter geben müssen – blieb es beim 3:0-Endstand.

Dieses Ergebnis rundete eine gelungene Vorbereitung ab, schließlich hat Rautheim jedes seiner Testspiele gewonnen. Nächste Woche steht der Pflichtspielauftakt an, im Pokal geht es auswärts gegen die SKG Dibbesdorf (15 Uhr). Wir freuen uns wie immer über einige mitreisende Zuschauer, die uns tatkräftig unterstützen

Aufstellung gegen Olympia/Leoni: Zisenis – Lucht (46. Ringling), Vogel, Ullner (46. Scheibner), Plumeier (46. Quabeck) – Grosenick, Seikowsky – Fricke, Heyland, Sgonina (46. Diomande) – Ebeling (46. Bichert).

 

Spiele der 1. Herren gegen TV Mascherode beim Netopsie Cup in Schandelah

Spielberichte der 1. Herren gegen TV Mascherode

von Thomas Vogel

Unsere 1. Herren holte heute gegen den TV Mascherode den Turniersieg bei der Sportwoche in Schandelah. Obwohl wir in der ersten Halbzeit klar überlegen waren und auch die besseren Torchancen hatten, lagen wir zur Pause mit 0:1 zurück. In der zweiten Hälfte versuchten wir das Spiel zu drehen. So kam es, dass Mascherode mehr Räume hatte und einige Chancen kreierte. Kurz vor dem Abpfiff gelang M. Heyland noch der Ausgleich. So ging es ins Elfmeterschießen. Von Mascherode verwandelte kein Spieler und so machten J. Plumeier, K. Lucht und M. Heyland mit ihren Treffern den Sieg perfekt.

 

Verleihung der Ehrenamtskarte in Gold an Thea Linde

Verleihung der niedersächsischen Ehrenamtskarte

Unser Ehrenmitglied Thea Linde hat von der Stadt Braunschweig die Ehrenamtskarte in Gold verliehen bekommen.

Die Stadt Braunschweig bedankt sich für ihren hervorragenden und vorbildlichen Einsatz zum Wohle der Bürger und Bürgerinnen.

Der Vorstand bedankt sich für ihr Engagement und gratuliert Thea Linde zu der besonderen Auszeichnung.

Spiele der 1. Herren gegen TSV Lehndorf 2

Spielberichte der 1. Herren gegen TSV Lehndorf 2

von Thomas Vogel

Am letzten Sonntag war die Reserve des Lehndorfer TSV zum letzten Saisonspiel zu Gast. Am bis dato heißesten Tag des Jahres ging es für beide Mannschaften nur noch um die „goldene Ananas“. Trotzdem wollten wir unsere starke Saison unbedingt mit einem Sieg abschließen um eventuell noch an dem Lokalrivalen Mascherode oder dem VfL Leiferde vorbeizuziehen.
In den ersten zwanzig Minuten bekamen die Zuschauer eine eher schwache Leistung beider Teams zu sehen. Beide Mannschaften agierten meist mit langen Bällen nach vorne, sodass es kaum gelungene Kombinationen gab. In der 9. Minute gerieten wir in Rückstand. Nach einem Ballverlust schalteten wir zu langsam um, sodass ein Ball in die Tiefe ausreichte um unsere Defensive auszuschalten und der gegnerische Stürmer frei vor unserem Schlussmann J. Zisenis vollenden konnte. Ein paar Minuten später zappelte es wieder in unserem Netz. Allerdings wurde der Treffer aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt. In der 25. Minute erhielten wir einen Freistoß in halblinker Position. A. Gülmez schnappte sich das Leder und jagte es zum 1:1 ins Torwarteck. Direkt im Anschluss ging es in eine kurze Trinkpause. Diese schien uns wie gerufen zu kommen, denn danach fanden wir in unser Spiel und ließen den Ball gut durch unsere eigenen Reihen laufen. Die Folgen waren mehr Spielkontrolle und das 2:1. Nach einem vertikalen Ball leitete N. Gülle das Spielgerät direkt weiter auf M. Heyland, der zur Führung traf (26. Minute). Lehndorf schien von diesem Doppelschlag leicht geschockt und wir agierten nun mit viel Selbstvertrauen. 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es wieder M. Heyland, der nach einem langen präzisen Pass von V. Beresin zum 3:1 traf.
Nach der Halbzeitpause (ohne Konzert eines Schlagerstars ;-)) versuchten wir weiterhin das Spiel zu kontrollieren und unsere Kräfte wohldosiert einzusetzen. Dies gelang uns sehr gut, sodass Lehndorf keine hochkarätigen Chancen zum Anschlusstreffer bekam. Als dann auch noch ein Lehndorfer in der 67. Minute die Ampelkarte sah, schien das Spiel gelaufen. Den Sack endgültig zu machte Joker L. Ebeling in der 75. Minute (Vorlage: M. Heyland). Kurz vor Schluss erzielte M. Heyland, nach Vorarbeit von T. Fricke, den Treffer zum 5:1 Endstand.
Nach einer durchwachsenden Rückrunde war dieses Spiel ein versöhnlicher Saisonabschluss. Vielleicht wären in der Rückrunde mit einem solchen Auftreten ein paar mehr Punkte drin gewesen. Letztendlich war es aber eine hervorragende Saison, die man als (mit Abstand) bester Aufsteiger und ohne Abstiegssorgen in der oberen Tabellenhälfte abschloss.

 

Spiele der 1. Herren gegen Broitzem

Spielberichte der 1. Herren gegen Broitzem

von Niko Gülle

Kein einziger Sieg gelang dem FC in der Rückrunde gegen Teams, die vor uns in der Tabelle stehen. Daher ging man mit dem klaren Ziel „Sieg“ in die Auswärtspartie gegen den Tabellendritten SV Broitzem. Dementsprechend druckvoll agierten wir in der Anfangsphase und kamen durch Luca Ebeling und Marvin Heyland zu ersten Chancen. Das erste Tor erzielten jedoch die Gastgeber in der 15. Minute nach einem schnell ausgeführten Freistoß – das muss man definitiv besser verteidigen. Der Rückstand nagte zunächst an unseren Kräften, der SV war nun präsenter und hatte mehr Spielanteile. Keeper Janis Zisenis verhinderte mit starker Parade im 1-gegen-1 das 0:2. Mit der knappen Führung für Broitzem ging es also in die Pause.

Dort schwörten wir uns auf die zweite Halbzeit ein, in der wir das Spiel unbedingt drehen wollten. Dieses Vorhaben schien zunächst perfekt aufzugehen: Nach feinem Pass von Kevin Grosenick traf Stürmer Luca Ebeling zum Ausgleich (54.). Unser Winter-Neuzugang untermauerte damit einmal mehr seine starke Torquote. Der Treffer gab Rautheim sichtlich Auftrieb und das Team entwickelte eine kurze Druckphase, in der Heyland mit einem Distanzschuss die beste Möglichkeit hatte. Dann allerdings der Schock: Nach einem Zweikampf von Thorben Fricke im eigenen 16er entschied der Schiedsrichter in der 65. Minute auf Elfmeter für den SV – ein zweifelhafter Pfiff, der jedoch die Schlüsselszene der Partie werden sollte. Zwar war „Elferkiller“ Zisenis in der richtigen Ecke, der Ball sprang jedoch noch unhaltbar auf, sodass Broitzem die zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte 2:1-Führung markierte. In der Folge investierten wir noch einmal viel, um einen Punkt mitzunehmen, scheiterten aber entweder an der SV-Defensive oder uns selbst. Kurz vor dem Ende machten die Gastgeber dann nach einem Konter zum 3:1 alles klar.

Nächste Woche absolviert der FC dann seine letzte Kreisliga-Partie vor der Sommerpause. Dorthin will man sich definitiv mit drei Punkten verabschieden und somit eventuell noch vor Leiferde und insbesondere Mascherode landen Zwinkernd.
Wir freuen uns natürlich wie immer über zahlreiche Unterstützung!

 

Spiele der 1. Herren gegen Freie Turner III

Spielberichte der 1. Herren gegen Freie Turner III

von Thomas Vogel

Am Sonntag gastierte bei herrlichem Sonnenschein die III. von Freie Turner bei uns. Endlich sollte es mal wieder mit einem Sieg klappen. Die erste positive Nachricht war, dass Stammtorhüter J. Zisenis nach überstandener Verletzung wieder zwischen die Pfosten zurückkehrte.

Wir erwischten einen Start nach Maß, sodass bereits in der 1. Minute M. Heyland (Vorlage: J. Plumeier) zum 1:0 traf. Dies gab uns zusätzliche Sicherheit. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel indem beide Mannschaften zu einigen Chancen kamen. Aber weder wir noch die Gäste, die immer wieder an unserem starken Torhüter scheiterten, konnten die Chancen nutzen. Somit ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Die Marschroute für die zweite Hälfte war klar. Endlich mal wieder eine Führung verteidigen und hinten zu Null spielen. Dies gelang uns auch perfekt. Nachdem beide Teams weitere Chancen hatten, aber weiterhin keine nutzen konnten, war es wieder Torfabrik M. Heyland (Vorlage: V. Beresin) der in der 77. Minute zum 2:0 traf.  Sieben Minuten später folgte dann auch noch das 3:0. M. Heyland legte sich den Ball an seinem Gegenspieler vorbei, T. Fricke lief dazwischen, übernahm das Ding und legte nochmal quer auf Heyland der vollstreckte.

Nun sind es noch zwei Saisonspiele. Bevor in zwei Wochen die Reserve von Lehndorf zu uns kommt, geht es am nächsten Sonntag zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Broitzem.

 

Frühzeitige Miesterschaft unserer Tischtennismannschaft!

Bereits am fünftletzten Spieltag konnte die erste Tischtennismannschaft die vorzeitige Meisterschaft feiern.  Bis dahin war die Mannschaft verlustpunktfrei und musste bis zum letzten Spieltag nur eine Niederlage hinnehmen. Der Aufstieg in die 2. Kreisklasse wurde trotz einiger ernsthafter gesundheitlicher Probleme mehrerer Spieler geschafft. Er gelang auch durch tatkräftige Unterstützung aus der 2. Mannschaft und durch die sehr hohe Motivation aller, kein Training zu verpassen und auch mal von der Montage einen Tag früher nach Rautheim zurückzukehren, um ein Punktspiel zu bestreiten. Die Fotos zeigen einige Szenen aus dem letzten Punktspiel gegen den langjährigen Rivalen TSV Rüningen, das auch sicher mit 9:4 zu unseren Gunsten entschieden werden konnte.

von Till Quabeck

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!!!

Heute konnte die erste Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen. Im ersten Spiel konnte man mit 7:1 gegen Vechelde / Lengede gewinnen. Im zweiten Spiel reichte dann ein 4:4 Unentschieden gegen BV Drömling II.
Damit gab es einen direkten Durchmarsch von der Kreisliga in die Bezirksliga!

Wir ziehen den Hut vor dieser Leistung und wünschen auch für die nächste Saison viel Erfolg!

Am Aufstieg beteiligt waren Nele Lindemann, Caroline Pohl und Stefan Schinke (alle FC Rautheim) und vom TTC Grün-Gelb: Björn Hansen, Andre Willrich und Jan Lewerenz

von Thomas Vogel

Fotos Aqua Fitness Staßfurt 2016

Es sind Fotos von dem Ausflug der Aqua Fitness nach Staßfurt 2016 auf unserer Webseite eingestellt.

Diese könnt ihr hier euch ansehen.

Leistungsriege im Turnen

Beim Leistungsturnen, handelt es sich um Kinder und Jugendlichen, die ihre turnerischen Fertigkeiten optimieren wollen.

Hier wird den Turnern , auf methodische Weg , beigebracht turnerische Elemente , bis auf Wettkampfebene zu erlernen.

Die koordinativen Fähigkeiten zu stärken und sich mit anderen im Wettkampfbetrieb zu messen.

weiterlesen ...

Leistungsriege nimmt Training wieder auf

Die Ferien sind nun zu Ende und wir haben das Training wieder aufgenommen.
Gut motiviert, für die ausstehenden Wettkämpfe waren die Turner zahlreich dabei.

Aqua Fitness - Wassergymnastik

Sie wollen schon lange etwas für Ihre Gesundheit tun. Sie bewegen sich gerne im Wasser und finden Bahnen schwimmen stupide und langweilig.

Hier das richtige Angebot ganz in Ihrer Nähe!

Aquafitness-Wassergymnastik die schonende Art sich fit zu halten bzw. fit zu werden. Bewegung bei flotter Musik in wohlig warmen Wasser (30 Grad) ist für jedes Alter genau das Richtige. Sie stärken Ihre gesamte Muskulatur intensiv aber gelenkschonend und gleichzeitig trainieren Sie Ihr Herz-Kreislauf-System. In geselliger Frauen-Gruppe macht die Allround-Gymnastik richtig Spaß und man genießt hinterher das tolle Gefühl etwas für sich getan zu haben.

Ort: Therapiebad der Hans-Würz-Schule im Bebelhof, Kruppstr. 24a

Zeit: Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr oder 18.00 - 19.00 Uhr

Kursbeginn: jederzeit - einfach am Donnerstag in der Schwimmhalle vorbeischauen und an einer Probestunde teilnehmen (Kosten: 1,50€ "Wassergeld")

Informationen bzw. Anmeldung:

FC Rautheim, Telefon: 0531-62 704 (Übungsleiterin)