Impressionen des FC Rautheim
Spiel der 1. Herren gegen Lamme

Spielbericht der 1. Herren gegen Lamme

von Thomas Vogel

Gestern ging es zum Auswärtsspiel nach Lamme. Nachdem man die letzten beiden Auswärtsspiele gewann und trotz der zwei Niederlagen zu Hause gezeigt hat, dass man konkurrenzfähig ist, traten wir mit breiter Brust an, um den nächsten Dreier zu holen. Dies gelang uns auch sehr gut.
In der 25. Minute holte N. Gülle einen Elfmeter raus, den K. Grosenick verwandelte. In der 52. Minute erhöhte A. Gülmez per Distanzschuss auf 0:2. In Minute 74 verkürzte Lamme nochmal auf 1:2, aber dies war dann auch der Endstand. Somit stehen wir in der Gesamttabelle auf einem guten 7. Platz und in der Auswärtstabelle sogar auf dem 2. Platz. Nun gilt es am Sonntag gegen die SG Waggum / Bevenrode auch zu Hause die ersten Punkte zu holen und weiter am Klassenerhalt zu arbeiten.

Spiel der 1. Herren gegen VFB Rot Weiß

Spielbericht der 1. Herren gegen VFB Rot Weiß

von Thomas Vogel

Am letzten Sonntag gastierte der amtierende Tabellenführer bei uns in Rautheim. Dank Hoch "Karl" hatten wir nochmal hochsommerliche Temperaturen.

Obwohl der Gast mit der maximalen Punktausbeute aus den ersten drei Spielen anreiste, hatten wir uns einiges vorgenommen. In der sechsten Minute wurden wir jedoch kalt erwischt und lagen mit 0:1 hinten. Nach anfänglichen Problemen stabilisierten wir uns und es entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften hatten einige gute Torchancen. In der 40. Minute war es Spielertrainer K. Grosenick der den Ausgleich erzielte. Nach einer Flanke von A. Gülmez rutschte dem Torwart der Ball durch die Hände und K. Grosenick musste nur noch einschieben.
Die zweite Halbzeit verlief ebenfalls sehr ausgeglichen, aber mit weniger Torraumszenen. In den letzten zehn Minuten erhöhte Rot Weiß nochmal den Druck und erzielte das 1:2 (86. Minute). In der 90. Minute fiel dann auch noch das 1:3.
Trotz der Niederlage konnte man jedoch ein positives Fazit ziehen. Als Aufsteiger bot man dem Vizemeister und Aufstiegsfavoriten Paroli und zeigte, dass man selbst gegen einen Gegner, der viel Geld investiert, mithalten kann. Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Lamme.

Spiel der 1. Herren gegen Melverode/Heidberg

Spielbericht der 1. Herren gegen Melverode/Heidberg

von Thomas Vogel

Und da ist der erste Dreier!!!

Am zweiten Spieltag mussten wir bei hochsommerlichen Temperaturen um 13 Uhr in Melverode ran. Man könnte es auch das nachträgliche Meisterschaftsspiel der 1. Kreisklassen der letzten Saison nennen. Nun ging es aber um Punkte in der Kreisliga.
Wir legten sofort los wie die Feuerwehr, standen kompakt und bei unserem Torjäger platzte der berühmte Knoten. So kam Melverode / Heidberg kaum ins Spiel und M. Heyland bestrafte drei Fehler (4., 7. und 25. Minute). Mit dem 3:0 ging es dann in die Pause.
Im zweiten Durchgang schalteten wir, auch aufgrund der heißen Temperaturen, einige Gänge zurück und verwalteten souverän das Ergebnis. Da auch von Melverode / Heidberg nicht mehr viel kam, stand am Ende ein verdienter 3:0 Erfolg für uns zu Buche.

Spiel der 1. Herren gegen Wenden

Spielbericht der 1. Herren gegen Wenden

von Thomas Vogel

Hallo liebe Sportfreunde,
dem aufmerksamen Leser ist wahrscheinlich nicht entgangen, dass noch zwei Spielberichte fehlen. Hier kommt schon mal der erste.

Spielbericht 1. Herren gegen Wenden:

Zum 1. Spieltag der Kreisligasaison gastierte letzte Woche Sonntag der FC Wenden bei uns in Rautheim.
Wir fingen gut an, standen kompakt und hatten einige aussichtsreiche Torchancen, die wir leider nicht nutzten. Wenden blieb aus dem Spiel heraus relativ ungefährlich, nutzte aber bei zwei Standards (36. und 45. Minute) Unaufmerksamkeiten und ging somit 2:0 in Führung.
In der zweiten Halbzeit probierten wir nochmal das Spiel herumzureißen. Dadurch standen wir auch ein bisschen offener und Wenden nutzte dies zum 3:0 (57. Minute). Trotz einiger guter Chancen reichte es am Ende leider nur noch zum 1:3. K. Grosenick verwandelte in der 73. Minute einen Handelfmeter.
Trotz der Niederlage war es ein ordentlicher Auftritt unserer Mannschaft, der positiv in die Zukunft blicken lässt.

Aufstellung: J. Zisenis, M. Bednarek (84. S. Ringling), T. Vogel (81. Minute rote Karte/Notbremse), N. Salgmann, K. Grosenick (77. C. Cichy), B. Salgmann, V. Beresin, A. Gülmez, N. Gülle (65. J. Plumeier), M. Heyland

Testspiel der 1. Herren gegen SV Kralenriede II

Spielbericht der 1. Herren gegen SV Kralenriede II

von Thomas Vogel

Am Sonntag traten wir zu unserem letzten Testspiel dieser Vorbereitung an.
Die erste Hälfte verlief fast wie geplant. Wir standen gut und dominierten die Partie. Kralenriede kam lediglich zwei bis dreimal in die Nähe unseres Tores. Jedoch versäumten wir es unsere Chancen zu nutzen und ein Tor zu erzielen. Somit hieß es zur Halbzeit 0:0.
Die zweite Halbzeit verlief wie die erste, allerdings gerieten wir in der 80. Minute völlig unnötig in Rückstand. Langer Abschlag vom Torwart, erster Ball nicht geklärt, Querschläger und der gegnerische Stürmer sagte "Danke". In der 90. Minute nutzten wir aber doch noch eine Chance und erzielten zumindest den Ausgleich. Doppelpass von R. Fritz und K. Achilles auf der linken Seite, Flanke K. Achilles und Kopfball M. Heyland. Direkt danach war dann Schluss.
Am nächsten Sonntag beginnen die Pflichtspiele. Im Pokal geht es zu Olympia / Leoni.

Aufstellung: J. Zisenis, R. Fritz, N . Salgmann (51. M. Bednarek), J. Plumeier (64. S. Ringling), K. Grosenick (60. T. Vogel), B. Salgmann (64. C. Schurig), C. Cichy (46. K. Achilles), V. Beresin, A. Gülmez, M. Seikowsky (56. D. Öznur), M. Heyland

Trainingsplan mit Kabinenbelegung Saison 2016/2017

Der neue Trainingsplan ist ab August 2016 gültig!

Den Trainingsplan mit Kabinenbelegung für unsere Sportanlage könnt ihr hier herunterladen.


Testspiel der 1. Herren gegen SG Südelm Sambleben

Spielbericht der 1. Herren gegen SG Südelm Sambleben

von Thomas Vogel

Gestern traten wir zum vierten Vorbereitungsspiel im Uehrde gegen die SG Südelm Sambleben an. Über Platzverhältnisse usw. möchte ich hier nichts schreiben, denn das alles sind keine Ausreden für die abgelieferte Leistung und außerdem musste der Gegner mit den gleichen Verhältnissen zurechtkommen.

Gegen die Mannschaft aus der 2. Nordharzkreisklasse hatten wir erwartungsgemäß wesentlich mehr Ballbesitz. Allerdings wissen wir aus eigener Erfahrung, dass Ballbesitz nur Statistik ist. In der Anfangsphase rannten wir immer wieder an, aber fanden kein geeignetes Mittel um den tiefstehenden Gegner zu knacken. Die SG verteidigte stark und kam gegen unsere weitaufgerückte Defensive immer wieder zu gefährlichen Kontern. Nach 22 Minuten fand A. Gülmez jedoch eine Lücke in der gegnerischen Verteidigung und steckte schön auf S. Peters durch, der das 1:0 für uns markierte. Eigentlich sollte diese Führung einiges leichter machen, aber wir fanden weiterhin kein Mittel und rannten an. Die SG fuhr immer wieder gefährliche Konter. Einer dieser Konter führte dann in der 36. Minute zum Ausgleich. Aufgrund der Chancen war dieser auch durchaus verdient.

In der zweiten Halbzeit wollten wir nun den Klassenunterschied zeigen und probierten es immer weiter. Der Gegner blieb seiner Linie treu, verteidigte und konterte. In der 55. Minute fiel dann aus unserer Sicht das 1:2. Direkt im Gegenzug (56. Minute) köpfte K. Grosenick nach Flanke von A. Gülmez zum 2:2 ein. In der Folgezeit wollten wir wieder zu viel und eröffneten somit der SG weitere Kontermöglichkeiten. Zwei davon konnten zum 3:2 (65.) und 4:2 (84.) für die SG verwertet werden. In der 86. Minute kamen wir durch M. Seikowsky (Vorlage K. Achilles) auf 3:4 ran, aber trotz der Überlegenheit zum Schluss, reichte es nicht mehr für ein Unentschieden oder Sieg.

Im Endeffekt kam dieser Dämpfer vielleicht zur richtigen Zeit. So zeigte uns dieses Spiel, dass man ohne fußballerische Tugenden wie Disziplin, Laufbereitschaft und Zweikampfstärke auch gegen vermeintlich schwächere Gegner nicht bestehen kann. Es besteht jedoch kein Grund Trübsal zu blasen. Die Fehler und Probleme werden aufgearbeitet und am nächsten Sonntag werden wir wieder unser wahres Gesicht zeigen!

Aufstellung: J. Zisenis, R. Fritz, T. Vogel, J. Zisenis (46. S. Ringling), M. Scheibner (46. C. Fritz), K. Grosenick, S. Peters (75. K. Achilles), A. Gülmez, M. Seikowsky, N. Gülle (46. J. Plumeier), K. Achilles (46. C. Cichy)

Testspiel der 1. Herren gegen BSV Ölper II

Spielbericht der 1. Herren gegen BSV Ölper II

von Thomas Vogel

Guten Morgen Sportfreundinnen und Sportfreunde! Am Sonntag trat unsere 1. Herren bei hochsommerlichen Temperaturen am Biberweg zum 3. Testspiel in dieser Vorbereitung gegen BSV Ölper II an. Einige erinnern sich vielleicht noch an das letzte Aufeinandertreffen beider Teams vor ein paar Monaten. Da gab es für uns die bisher einzige Niederlage im Kalenderjahr 2016.
Der Beginn des Spiels lief mal wieder etwas schleppend. Dies lag zum einen an unserer Taktik und zum anderen an den nicht ganz optimalen Platzverhältnissen.
Ölper hatte über weite Strecken des Spiels mehr Ballbesitz, jedoch beschränkte sich dieser zumeist auf das hin und her spielen in der eigenen Defensive. Wir standen kompakt, warteten und nutzten unsere Chancen. Die langen Bälle von Ölper konnten von unserer Hintermannschaft immer wieder abgelaufen werden. Nach einer Abseitsentscheidung gegen Ölper knapp in unserer Hälfte spielte T. Vogel auf V. Beresin, dieser ging bis zum gegnerischen 16er, legte quer auf M. Heyland und was soll man dann noch sagen?! 23. Minute 1:0. 8 Minuten später folgte das wunderschöne 2:0 durch C. Cichy. Nach einer abgewehrten Ecke zog C. Cichy mit links wunderschön aus der Distanz ab und der Ball landete im rechten oberen Winkel. Mit dem 2:0 ging es dann in die Pause.
Nach Wiederanpfiff erwischten wir einen Traumstart gefolgt von 15 Minuten Unkonzentriertheit. In der 47. Minute spielte A. Gülmez auf M. Heyland und der stellte auf 3:0. Dann kamen aber die besagten 15 Minuten. Zunächst wollte unser Torwart J. Zisenis einen langen Ball aufnehmen, ließ ihn wieder fallen und erwischte ihn auch beim zweiten Versuch nicht richtig, sodass der gegnerische Stürmer keine Mühe beim Einschieben ins leere Tor hatte (49. Minute). Nun witterte Ölper Morgenluft und wir waren ein wenig von der Rolle. In der 60. Minute kam es zu einem Abspielfehler im Spielaufbau. Der gegnerische Stürmer ging dazwischen und überwand unseren chancenlosen Keeper zum 2:3. Drei Minuten später folgte der Doppelschlag. Unsere linke Seite wurde überspielt, der Stürmer zog von außen in den Strafraum und erzielte aus sehr spitzem Winkel den 3:3 Ausgleichstreffer. Nun war Ölper obenauf, aber wir fingen uns wieder und so erzielte M. Heyland mit einem Distanzschuss die erneute Führung für uns (75. Minute). In der 80. Minute folgte die Entscheidung. Nach erneuter Vorarbeit von A. Gülmez war es wieder M. Heyland der mit seinem harten "Strahl" dem Torwart keine Chance ließ. Letztendlich war es ein verdienter Arbeitssieg und wir konnten zwei Dinge lernen. Erstens dürfen wir nicht die Konzentration verlieren und zweitens können wir auch Rückschläge verkraften und wiederkommen!

Aufstellung:
J. Zisenis, C. Cichy, T. Vogel, C. Schurig (46. S. Ringling), K. Grosenick, V. Beresin (46. C. Mitzlaff), K. Achilles (46. J. Plumeier), A. Gülmez, M. Seikowsky (46. M. Scheibner), N. Gülle, M. Heyland]

 

 

Neuzugänge 1. Herren

Hallo Sportfreundinnen und Sportfreunde, 

sicherlich sind euch am Sonntag einige weniger bekannte Gesichter aufgefallen. Hierbei handelt es sich um unsere Neuzugänge: Nico Gülle, Christopher Mitzlaff, Vincent Scheibner (alle aus der eigenen Jugend JFV Braunschweig-Rautheim), Stefan Ringling (SV Hötensleben), Kevin Achilles (TSV Wipshausen) und Clemens Schurig (eigene 2. Herren).

Herzlich Willkommen in der Rautheimer Fußballfamilie!

Pfingsten 2016 beim FC Rautheim - ein großes Erlebnis

Die 20. Internationale Jugendbegegnung des FC Rautheim über Pfingsten 2016 war wieder ein voller Erfolg. 200 Jugendliche aus 4 Nationen nahmen am Internationalen U17-Jugendfußballturnier teil. Die ausländischen Gäste kamen aus Chatel St. Denis/Schweiz, aus Bouillargues und Cachan/ beide Frankreich und Swetlogorsk/Weißrussland. Die weiteren Mannschaften kamen aus und um Braunschweig und natürlich der FC Rautheim als Gastgeber. Von vielen Zuschauern wurden die spannenden Spiele der Jugendlichen verfolgt. Das Halbfinale zwischen der JSG Sickte/Schandelah und dem FC Rautheim verfolgten am Montagmittag rund 500 Zuschauer. Die Rautheimer setzen sich mit 3:0 durch und erreichten zum ersten Mal seit 1992 wieder das Finale. Hier war dann vor 1000 Zuschauer der Club Olympique Cachan der Gegner. Leider behielten unsere Freunde aus Paris klar die Überhand und gewannen deutlich. Für unser B-Jugendteam des FC Rautheim war dieser 2. Platz aber ein überragender Erfolg. Die Cachaner stellten auch den besten Torschützen und den besten Spieler des Turniers.

Aber es wurde ja nicht nur Fußball gespielt. Am Freitagabend wurden alle Gastdelegationen durch den Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig und Schirmherrn  der Jugendbegegnung, Herrn Ulrich Markurth, sowie den Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Sport, Herrn Stephan Manke, begrüßt. Am Samstag ging es mit Sonderbussen in die Diskothek „Mine“ nach Lengede, um so richtig abzufeiern. Am Sonntag folgte dann ein weiterer Höhepunkt mit dem Open-Air-Konzert der Gruppe Jack-Flex aus Salzwedel. Vor mehr als 800 Zuschauern wurde der Sportplatz kräftig gerockt.

Rund 200 Jugendliche, Trainer, Betreuer und Offiziellewurden  in Rautheim untergebracht und verpflegt. Ca. 130 ehrenamtliche Helfer des FC Rautheim bereiteten die Unterbringung in großen Räumen (110 vereinseigene Betten wurden auf- und abgebaut) vor. Rund 2600 Mahlzeiten wurden in der Lebenshilfe ausgegeben. Unser Dank gilt natürlich all unseren Helferinnen und Helfern, den Förderern und Sponsoren und einfach allen, die dabei waren und zum Gelingen diese großartigen Events beigetragen haben.

Viele neue Freundschaften wurden geschlossen, die bestehenden wurden vertieft. Die 20. Internationale Jugendbegegnung in Rautheim lieferte hervorragenden Sport und einen großen Beitrag zur Völkerverständigung. Alles in allem handelte es sich um eine sehr gelungene Veranstaltung.

Insgesamt kann man sagen: „Für unsere Mannschaft vom FC war es ein super Ergebnis – für alle anderen ein großes Erlebnis.“

Leistungsriege nimmt Training wieder auf

Die Ferien sind nun zu Ende und wir haben das Training wieder aufgenommen.
Gut motiviert, für die ausstehenden Wettkämpfe waren die Turner zahlreich dabei.

AUFSTIEG in die Bezirksklasse!!!

Die erste Mannschaft Badminton der Spievereinigung FC Rautheim/TTC Grüngelb ist in die Bezirksklasse aufgestiegen.

Herzlichen Glückwunsch

Stefan Horn

Aqualitness - Wassergymnastik

Sie wollen schon lange etwas für Ihre Gesundheit tun. Sie bewegen sich gerne im Wasser und finden Bahnen schwimmen stupide und langweilig.

Hier das richtige Angebot ganz in Ihrer Nähe!

Aquafitness-Wassergymnastik die schonende Art sich fit zu halten bzw. fit zu werden. Bewegung bei flotter Musik in wohlig warmen Wasser (30 Grad) ist für jedes Alter genau das Richtige. Sie stärken Ihre gesamte Muskulatur intensiv aber gelenkschonend und gleichzeitig trainieren Sie Ihr Herz-Kreislauf-System. In geselliger Frauen-Gruppe macht die Allround-Gymnastik richtig Spaß und man genießt hinterher das tolle Gefühl etwas für sich getan zu haben.

Ort: Therapiebad der Hans-Würz-Schule im Bebelhof, Kruppstr. 24a

Zeit: Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr oder 18.00 - 19.00 Uhr

Kursbeginn: jederzeit - einfach am Donnerstag in der Schwimmhalle vorbeischauen und an einer Probestunde teilnehmen (Kosten: 1,50€ "Wassergeld")

Informationen bzw. Anmeldung:

FC Rautheim, Telefon: 0531-62 704 (Übungsleiterin)

Fußballcamp 2015 des JFV Braunschweig-Rautheim

Der Jugendförderverein Braunschweig-Rautheim führt vom 10. - 12.07.2015 ein Fußballcamp durch. Die Leitung wird der ehemalige Nationalspieler, Eintracht Braunschweig Profi und DFB-Fußballlehrer Ronald Worm haben.
Teilnehmen können Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 14 Jahren.

Weitere Informationen könnt ihr hier weiterlesen ...

Jugendförderverein "JFV Braunschweig - Rautheim"
Jörg Witt, 1. Vorsitzender FC Rautheim

Auf dem Foto seht ihr die Gründungsmitglieder des Jugendfördervereins "JFV Braunschweig - Rautheim".

Weitere Informationen findet ihr unter diesem Artikel!

(Quelle: www.BraunschweigHeute.de (Fotos und Artikel))