Impressionen des FC Rautheim
Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung vom FC Rautheim im Jahr 2018
Einladung
Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung
Samstag, den 28. April 2018, 17.30 Uhr
Sportheim
 
Liebe Sportfreunde/innen,
zu dieser Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung mit Neuwahlen laden wir Euch herzlich ein.
 
Tagesordnung
 
  1. Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit
  2. Jahresbericht des Fußballabteilungsleiters
  3. Wahl des Fußballvorstandes
  4. Verschiedenes

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Mit sportlichen Grüßen

Vorstand der Fußballabteilung

Kaffeetafel Pfingsten 2018

21. Internationale Pfingstjugendbegegnung 2018

Liebe Eltern, liebe Sportfreunde,

zum Gelingen dieser Veranstaltung gehört auch an allen 3 Spieltagen
(19.-21.Mai 2018) die Kaffeetafel im Sportheim.

Dafür brauche ich wieder fleißige Bäcker(innen) und Verkäufer(innen),
die uns in diesen Tagen unterstützen.

Die Kaffeetafel wird am Samstag, Sonntag und Montag in der Zeit von 14:30 – 17:00 Uhr angeboten.

Wer also Lust und Zeit hat, Kuchen zu backen und/oder bei Verkauf zu helfen oder am Verkaufstag „Waffeln“ zu backen, meldet sich bitte bei uns.  Die Kuchen werden dann an dem jeweiligen Tag ab 13:00 Uhr im Sportheim entgegengenommen.

Einsatzzeiten Verkauf: jeweils 13:15 Uhr bis 15:30 Uhr und 15:30 bis 17:45 Uhr

Wir freuen uns wieder auf Eure tatkräftige Hilfe; die leckersten Torten, Kuchen und Blechkuchen, die eine Kaffeetafel hervorbringen kann…..

Eure/Ihre

Maraike Burghardt und Sandra Morgenstern

Die Rückmeldungen bitte bis zum 22. April 2018 bei Sandra abgeben!

E-Mail: sannieh@gmx.de  oder unteren Abschnitt in der
Geschäftsstelle (Mittwoch 17-19Uhr) abgeben. Danke.

Name_____________________________________

Telefon:_______________________

Ich backe/helfe an folgenden Tagen:

Samstag, 19.05.2018: backen___

Verkauf:  ja/nein Uhrzeit____________________

Obstkuchen/Torte/Blechkuchen/Sorte:_____________________________________________

**********************************************************************************

Sonntag, 20.05.2018: backen___

Verkauf:   ja/nein  Uhrzeit_________________

Obstkuchen/Torte/Blechkuchen/Sorte:_____________________________________________

**********************************************************************************

Montag, 21.05.2018: backen___

Verkauf:  ja/nein Uhrzeit______________-

Obstkuchen/Torte/Blechkuchen/Sorte:_____________________________________________

Hier können Sie die Anmeldung als PDF-Datei herunterladen!

Einteilung der Frauen-Schichten für Pfingsten 2018

Das Pfingstjugendturnier 2018 naht!

In diesem Jahr findet die 21. Internationale Pfingstjugendbegegnung statt.

Wir brauchen wie immer viele Helfer/Innen, die uns bei den anstehenden Aufgaben unterstützen.

Die Aufgaben, die auf uns zukommen, sind folgende:

-          Vorbereitung der Schlafmöglichkeiten für die Übernachtungsgäste

-          Essensausgabe (Frühstück, Mittag und Abendbrot) - überwiegend in der Lebenshilfe

-          Empfang in den Räumen der Kirche

-          Aufräumarbeiten in den Quartieren zum Abschluss des Turniers

-          und zum Abschluss Putzen des Sportheimes!

Wir freuen uns über jede helfende Hand! Auch wer aus Termingründen vielleicht nur an einem Termin helfen kann, ist eine Unterstützung für uns!

Zur Einteilung unserer „Schichten“ treffen wir uns am

Freitag, 04. Mai 2018 um 18.00 Uhr

im  Sportheim

Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen! Bringt am besten noch Freundinnen  oder Eure Nachbarin mit!

Wer am 04. Mai nicht dabei sein kann oder noch Fragen hat, kann uns auch telefonisch erreichen.

Wir zählen auf Euch und Eure tatkräftige Unterstützung!

Mit sportlichen Grüßen

Eure Brigitte Erich und Eure Claudia Schilff

Brigitte:            

Tel. 68 16 53  

Handy: 0172/ 9965925

Claudia:            

Tel. 68 11 47

Handy: 0152/ 56117572

 

Treffen Zapf-Team Pfingsten 2018

Treffen Zapf-Team !!!!

Montag, 14.05.2018

17:30 Uhr

im Sportheim

Bitte alle, die an den Theken/Bierwagen arbeiten erscheinen.

Treffen Versorger-Team Pfingsten 2018

Treffen Versorger Team !!!!

Montag, 14.05.2018

19:00 Uhr

im Sportheim

Bitte alle, die zum Versorgerteam gehören erscheinen.

Spiel der 1. Herren gegen FC Wenden

Spielbericht der 1. Herren gegen FC Wenden

von Thomas Vogel

Am Sonntag gastierte der Tabellenführer aus Wenden bei uns. Pünktlich zum Anpfiff kam dann auch die Sonne raus. Dies war aber auch schon das einzig Schöne an diesem Tag aus Rautheimer Sicht.
Von Beginn an nahmen die Gäste das Heft in die Hand. Doch zunächst spielte sich das Geschehen größtenteils zwischen den beiden 16ern ab. Wieder einmal nach einem Standard gerieten wir ins Hintertreffen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten fand den Kopf von M. Moser und von diesem trudelte der Ball durch Freund und Feind über die Linie. Mit dem 0:1 ging es dann in die Kabine. Hier gab es nochmal eine ganz klare Ansprache und Analyse. Keine Laufbereitschaft und somit keine Anspielstationen, kein vernünftiges Zweikampfverhalten und der fehlender Wille alles reinzuwerfen. Das waren die Baustellen der 1. Hälfte. Dies wollte man im zweiten Abschnitt natürlich ändern und besser machen, aber einmal mehr gab es kurz nach der Pause den nächsten Rückschlag. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau steckte Wenden gut durch die Gasse und T. Bozkurt stellte auf 2:0. Und nun wurde es gegen die beste Defensive der Liga natürlich ganz schwer. Zwar probierten wir einiges, aber mehr als ein Pfostentreffer sprang dabei nicht heraus. Im Gegenteil 12 Minuten vor Ende stellte D. Deka auf 0:3 und besiegelte endgültig die verdiente Niederlage.
Am Ende muss man sagen, dass wir verdient verloren haben und Wenden auch nicht grundlos der Ligaprimus ist. Aber es wird darüber zu reden sein wie man verloren und sich an diesem Tag verkauft hat.

Am nächsten Sonntag geht es für unsere Mannschaft nach Broitzem. Anpfiff ist um 15 Uhr.

 

Spiel der 1. Herren gegen TV Mascherode

Spielbericht der 1. Herren gegen TV Mascherode

von Niko Gülle

Für unsere „Erste“ ging es nach der ärgerlichen Pokalpleite gegen Lamme 2 direkt mit dem nächsten wichtigen Spiel weiter. In Mascherode stand am vergangenen Sonntag das Derby an, in Sachen Prestige sind es gegen die Grün-Weißen wohl DIE Partien der Saison. Unserem FC fehlten dabei unter anderem Torjäger Marvin Heyland und der gesperrte Mittelfeldmotor Max Seikowsky.

Auf dem katastrophalen Platz in Mascherode sollte sich ein Spiel entwickeln, was den Namen Fußball nicht wirklich verdiente. Bälle versprangen, beide Teams schwakten fast ausnahmslos planlos nach vorne, für die Zuschauer nicht gerade ansehnlich. Rautheim setzte dann den Auftakt zum Standardtor-Festival: Nach einem Einwurf von Björn Salgmann nickte Frederik Wichtmann den Ball überlegt zur Führung ein (21.). Der TVM kam etwa zehn Minuten später durch einen Elfmeter, der eigentlich nur ein Freistoß war, zum Ausgleich. Bittere Randnotiz: Keeper Dominik Bergmann parierte zunächst, doch der Elfer wurde wiederholt, da die Spieler zu früh reinliefen. Nur zwei Minuten später brachte David Wagner die Gastgeber per direkt verwandelter Ecke und einem FC-Stellungsfehler am kurzen Pfosten zum 2:1. Dies wollte unsere „Erste“ so nicht stehenlassen, und schwörte sich in der Pause auf die zweite Halbzeit ein.

Dies wirkte zunächst überragend: Thorben Fricke köpfte den Ball nach Vorlage von Niclas Ullner über den Torwart hinweg zum 2:2 ein. Nun hatte der FC eine bessere Phase, doch Mascherode war – wie die gesamte Partie hinweg – über Standards und Einwürfe weiter extrem gefährlich. Trotzdem war es Innenverteidiger Ullner, der nach einem Gewühl im Strafraum den FC wieder in Front brachte (60.). Die Freude währte jedoch nur kurz, der TVM kam drei Minuten später zum 3:3. Die Partie plätscherte nun weiter vor sich hin. Zehn Minuten vor Schluss schlug Mascherode nach einem Einwurf jedoch nochmal zu, 3:4 aus Rautheimer Sicht. Allerdings konnten wir uns nicht damit anfreunden, zwei Derbys in einer Saison zu verlieren. So fasste sich Lennard Hermans ein Herz und schloss aus etwa 20 Metern ab. Ullner stand erneut goldrichtig, verlängerte den Ball mit dem Kopf ins Tor zum 4:4 und entwickelte sich damit zum Derby-„Matchwinner“ der zweiten Hälfte.

Am Sonntag geht es für unseren FC auf heimischer Anlage gegen den Spitzenreiter FC Wenden weiter.

Trainingsplan mit Kabinenbelegung Saison 2018

Der neue Trainingsplan ist ab April 2018 gültig!

Den Trainingsplan mit Kabinenbelegung für unsere Sportanlage könnt ihr hier herunterladen.

 

Spiel der 1. Herren gegen TSV Germania Lamme II

Spielbericht der 1. Herren gegen TSV Germania Lamme II

von Thomas Vogel

Am Ostermontag ging es für unsere 1. Herren im Kreispokal gegen die Reserve des TSV Germania Lamme. Es herrschte große Euphorie und so machten sich ebenfalls rund 80 Rautheimer Zuschauer mit auf den Weg. Gegen den Underdog, der im Viertelfinale den FC Wenden aus dem Wettbewerb warf, wollten wir unbedingt den Einzug ins Finale perfekt machen. Leider lief das Spiel alles andere als geplant.

Die ersten 20 Minuten spielten wir recht ansehnlich und erarbeiteten uns einige Torchancen, die wir aber nicht zu unserem Vorteil nutzen konnten. Und so kam es wie es kommen musste. Ein Ballverlust im Mittelfeld, ein langer Ball über unsere Abwehr und die Führung für die Gastgeber durch J.-P- Wichmann (28. Minute). Eigentlich sollte dies gegen eine Mannschaft aus der 1. Kreisklasse kein großer Rückschlag sein, aber auf einmal waren wir völlig von der Rolle. Dies nutzte Lamme fünf Minuten später gnadenlos aus. Wieder ein Konter über die schnellen Offensivspieler  und schon tauchte C. Kroll frei vor unserem Schlussmann D. Bergmann auf und erhöhte auf 2:0. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. Spielertrainer Grosenick versuchte unsere Jungs nochmal wachzurütteln. Dies zeigte anscheinend auch Wirkung. So kamen wir mit viel Schwung aus der Pause und erarbeiteten uns innerhalb von 10 Minuten mehrere hochkarätige Chancen. Aber einmal mehr schafften wir es nicht diese zu nutzen, umso den Anschluss wieder herzustellen. In der 57. Minute keimte dann doch wieder Hoffnung auf. F. Sgonina wurde im 16er gefoult und M. Heyland verwandelte den Strafstoß zum 2:1. Jetzt sollte die Wende her und wir warfen weiter alles nach vorne um das Spiel zu drehen. Dies nutzte Lamme mal wieder zu einem Konter, der zum 3:1 führte (64. Minute). Trotz des erneuten Rückschlags steckten wir nicht auf und versuchten nochmal alles, um zumindest noch den Ausgleich zu schaffen. Erneute Hoffnung gab der Treffer zum 3:2 in der 76. Minute durch B. Salgmann. Aber das war es dann leider auch. Danach kamen wir nicht mehr nennenswert vor das Lammer Tor. Man musste am Ende sogar froh sein, dass unser Keeper D. Bergmann einen Sahnetag erwischt hatte und zwei Konterchancen des Gegners parierte.

Am Ende waren alle (Mannschaft und Zuschauer) enttäuscht und bedient. Man könnte jetzt  noch lange über die Gründe für die Niederlage philosophieren, aber dies würde zu nichts führen. Nun gilt es den Kopf  freizubekommen und den Fokus auf das Derby am Sonntag in Mascherode zu richten.

 

Spiel der 1. Herren gegen MTV Hondelage

Spielbericht der 1. Herren gegen MTV Hondelage

von Niko Gülle

Rautheim zu Gast beim Spitzenreiter MTV Hondelage – so lautete die Ausgangslage der Kreisligapartie am Ostersamstag. Erstmals in diesem Jahr konnte man wieder auf einem zwar rutschigen, insgesamt aber guten Rasenplatz spielen.

Die Gastgeber machten in der Anfangsphase gleich richtig Druck, störten früh im Aufbauspiel. In der Offensive versuchte es der MTV immer wieder mit langen Diagonalbällen und schaffte regelmäßig Überzahlsituationen auf dem Flügel. Unsere „Erste“ fand bis auf einige Nadelstiche offensiv kaum ins Spiel. Nach etwa 30 Minuten zappelte es dann das erste Mal: Ecke Hondelage auf den kurzen Pfosten, wo Top-Torjäger Michel Broders goldrichtig stand und den Ball einköpfte. Von diesem kleinen Schock erholte sich unser Team jedoch schnell. Nach frühem Anlaufen der MTV-Defensive eroberte Max Seikowsky im Strafraum den Ball und wurde anschließend zu Fall gebracht. Ein klarer Elfmeter, den Marvin Heyland nur drei Minuten nach dem 0:1 zum Ausgleich verwandelte. Kurz vor der Pause schlug der Tabellenführer aber noch einmal zu. Flanke aus dem Halbfeld, der Ball rutscht durch, unser Keeper Dominik Bergmann hält stark, ist beim Nachschuss von Torben Podehl jedoch machtlos – 1:2-Halbzeitstand.

In der Kabine wurde das Trainerduo Grosenick/Bozkaya dann etwas lauter. Beide forderten mehr Laufbereitschaft und Wille von jedem Einzelnen. Und die Ansprache fruchtete, wir kamen stark in die zweite Halbzeit rein. Freistoßflanke von Thomas Vogel auf Heyland, der per Kopf nur den Pfosten traf. Unser Top-Torjäger Fabi Sgonina beweist aber sein Näschen und staubt zum erneuten Ausgleich ab (52.). Nun ging ein Ruck durch unsere „Erste“, man spürte, dass hier mehr drin war. So war es nicht verwunderlich, dass wir nur drei Minuten später in Führung gingen. Plumeier setzte sich schön auf außen durch und brachte den Ball in die Mitte, Heyland ließ sich nicht zweimal bitten. Danach entwickelte sich wieder eine ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber mehr und mehr Druck ausübten. Rautheim stand jedoch gut und blieb 25 Minuten ohne Gegentor, Vogel traf sogar noch die Latte. Allerdings holte sich Mittelfeldmotor Seikowsky eine gelb-rote-Karte ab (77.), sodass man gut eine Viertelstunde in Unterzahl agieren musste.In Minute 79 war es dann leider soweit: Erneut nach einer Ecke fiel der Ball Hondelage-Kapitän Slotta vor die Füße, der nur noch abstauben musste – 3:3. Der MTV ging weiter ins Risiko und setzte alles auf Sieg, wir konterten nun vor allem. Diese Taktik ging zunächst auf: Nach einem weiten Ball in den Strafraum will MTV-Keeper Dopslaff die Kugel im Zweikampf mit Björn Salgmann runterpflücken, lässt diesen jedoch zu Boden fallen. Salgmann schaltet schnell, stellt seinen Körper vor den Ball und wird vom Torwart zu Fall gebracht – erneut Elfmeter. Der eingewechselte Spielertrainer Grosenick trat an und traf sicher zum 4:3 aus FC-Sicht. Die Gastgeber warfen wütend alles nach vorne, wir konnten diesem Druck nicht lange standhalten. Pass durch die Gasse und aus spitzem Winkel trifft Ole Broders zum 4:4-Endstand.

Unterm Strich eine enorm spannende Partie mit wohl gerechtem Ausgang. Mit der Einstellung und dem Kampfgeist aus Halbzeit zwei kann man noch viele Teams vor große Probleme stellen.

Spiel der 1. Herren gegen SV Schwarzer Berg

Spielbericht der 1. Herren gegen SV Schwarzer Berg

von Thomas Vogel

Gestern war der Bezirksligaabsteiger SV Schwarzer Berg zu Gast in unserem schönen Dorf. Nachdem wir das Hinspiel relativ hoch mit 4:1 verloren haben wollten wir im Rückspiel zeigen, dass wir es wesentlich besser können. Dies gelang am Ende auch eindrucksvoll und so revanchierten wir uns mit einem 5:1.

Der Beginn der Partie verlief genau nach Plan. Entgegen der letzten Spiele verteidigten wir etwas höher, um schneller Druck auf die letzte Kette des Gegners auszuüben. So kam der Gast schlecht ins Spiel und wir ließen den Ball gut laufen. Nach 10 Minuten folgte die Belohnung. Nach einem langen Einwurf von B. Salgmann fiel der Ball vor die Füße seines Bruders N. Salgmann, der zur 1:0 Führung einschob (10. Minute). Nun hatten wir den Gegner endgültig unter Kontrolle. Aber aus unerklärlichen Gründen ließen wir ab der 25. Minute stark nach und zeigten wenig Laufbereitschaft. So bekamen die Gäste immer mehr Platz, den sie zum Schlagen langer Bälle in die Spitze nutzten. Insbesondere nach Standards brannte es in unserem 16er gewaltig. Letztendlich konnten aber alle brenzligen Situationen entschärft werden, sodass es mit der Führung in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit wollten wir an die ersten 25 Minuten anknüpfen und auf das 2:0 spielen. Doch einmal mehr gab es nach Wiederanpfiff einen Rückschlag. Ein langer Diagonalball wurde unterlaufen, sodass der gegnerische Stürmer frei vor C. Csomor auftauchte und den Ausgleich erzielte (46. Minute).  Aber die Einstellung stimmte und wir zeigten direkt die richtige Reaktion. So antwortete in der 49. Minute M. Heyland nach Vorlage von T. Fricke mit dem 2:1. Ab dem Zeitpunkt bekamen wir das Spiel besser in den Griff und erspielten uns immer mehr Chancen. Nachdem in der 65. Minute M. Heyland im gegnerischen 16er umgestoßen wurde, zeigte der junge, aber souveräne Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Torjäger F. Sgonina trat an und scheiterte am rechten Pfosten. Jedoch steckten wir auch diesen „Rückschlag“ sofort weg und so erzielte M. Seikowsky nach einer feinen Kombination (Vorlage M. Heyland) das 3:1 (67. Minute). In der 69. Minute folgte das 4:1. M. Heyland (Vorlage N. Gülle) hielt aus 17 Metern einfach mal drauf. Der Torwart war zwar mit den Fingerspitzen noch am Ball, konnte diesen aber nicht mehr um den Pfosten lenken. Zwei Minuten später erzielte Heyland per Elfmeter sein drittes Tor zum 5:1 Endstand. Nach einem katastrophalen Rückpass sprintete F. Sgonina vor dem Torwart an den Ball, sodass dieser Sgonina nur noch foulen konnte.

Am Ende war es die gelungene Revanche und ein vollkommen verdienter Sieg.

Am nächsten Wochenende geht es am Samstag nach Hondelage. Anpfiff ist dort um 15 Uhr. Bereits am Ostermontag um 14 Uhr sind unsere Mannen wieder im Einsatz. Im Halbfinale des Kreispokals geht es in Lamme gegen die Reserve des TSV Germania.

Spiel der 1. Herren gegen VfL Leiferde

Spielbericht der 1. Herren gegen VfL Leiferde

von Niko Gülle

„Endlich geht es wieder richtig los“, das war wohl der Gedanke eines jeden Rautheimer Spielers und Zuschauers. Nach einer sehr erfolgreichen Vorbereitung wartete zum Pflichtspielauftakt 2018 in der Kreisliga gleich eine ordentliche Herausforderung: Mit dem VfL Leiferde stellte sich eines der Spitzenteams – fußballerisch vielleicht sogar das beste der Liga – in Rautheim vor. Die Gäste hatten im Winter personell nachgelegt und sich besonders mit Akteuren vom FC Braunschweig verstärkt. Für unsere „Erste“ stand der im Winter gekommene Keeper Dominik Bergmann neu im Kasten.

Die Voraussetzungen für die Partie waren jedenfalls hervorragend. Warme Temperaturen und viele Zuschauer boten einen würdigen Rahmen. Doch zunächst der Schock für unseren FC: Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, als VfL-Stürmer Stefan Döttling nach starker Flanke von Fabio Krühne per Kopf zur Führung traf. Leiferde gab dieser Treffer merklich Auftrieb, die Gäste kamen zu weiteren Torchancen. Rautheim dagegen musste sich erst einmal sortieren, fand nach etwa einer Viertelstunde jedoch immer besser ins Spiel. Folgerichtig fiel nach 20 Minuten der Ausgleich: Kapitän Marvin Heyland brachte einen Eckball scharf und flach in die Mitte, wo Leiferdes Timo Zimmer seinen Fuß nicht mehr in Sicherheit bringen konnte – Eigentor, 1:1. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Der VfL zeigte die reifere Spielanlage, unser FC hielt mit riesigem Engagement, Kampfgeist und Wille dagegen. Top-Torjäger Fabi Sgonina hätte unsere „Erste“ sogar noch in Führung schießen können, setzte den Ball in einer 1-gegen-1-Situation mit dem Keeper jedoch neben das Tor.
In der zweiten Halbzeit war Rautheim dann von Anfang an hellwach und verzeichnete die ersten guten Möglichkeiten. Sgonina traf nach etwa einer Stunde jedoch nur die Latte. Den Gästen fiel in dieser Phase nicht mehr fiel ein, sie hatten mit unserer griffigen Spielweise merklich Probleme. Trotzdem hatten auch sie die Riesenchance zum 1:2, als Jannik Scheike sich im Strafraum schnell drehte und abschloss. Bergmann lenkte seinen Versuch jedoch mit einer überragenden Parade noch an den Pfosten, anschließend konnte der Ball geklärt werden. Auf unserer Seite hätte Spielertrainer Kevin Grosenick nach einem Freistoß beinahe per Kopf getroffen.
In der Schlussviertelstunde warfen beide Teams noch einmal alles nach vorne. Leiferde hatte nun mehr Ballbesitz und erhöhte den Druck, ohne sich jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Dafür hatten wir kurz vor dem Ende noch ein dickes Ding: Heyland lief nach feinem Pass von Jan Plumeier alleine auf das Tor zu, legte den angelupften Ball jedoch knapp daneben – schade!

Letztlich war es ein leistungsgerechtes Unentschieden gegen einen starken Gegner. Darauf kann man aufbauen. In der nächsten Woche geht es Samstag weiter beim nächsten Top-Team, dem MTV Hondelage.

 

 

Stadtputztag am 10.03.2018 beim FC Rautheim

Stadtputztag beim FC Rautheim

Viele Vereinsmitglieder haben wieder beim Stadtputztag unsere Sportanlage gesäubert. Die Jugendlichen waren erstaunt, was da so alles zum Vorschein kam.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern!

 

Bespielbarkeit des Kunstrasenplatzes im Winter

                      

 

Spiel der 1. Herren gegen Türk Gücü Helmstedt

Spielbericht der 1. Herren gegen Türk Gücü Helmstedt

von Thomas Vogel

Bei eisigen Minusgraden ging das vierte Testspiel unserer „Ersten“ über die Bühne. Auf dem heimischen Kunstrasen an der Braunschweiger Straße stellte sich der Tabellenführer der Kreisliga Helmstedt, FC Türk Gücü, vor. Die Vorzeichen vor dieser Partie standen nicht unbedingt optimal, da mehrere Spieler aus unserem Team verletzt, krank oder aus anderen Gründen fehlten.

Die Gäste aus Helmstedt entwickelten in der Anfangsphase viel Druck nach vorne und zeigten zunächst die reifere Spielanlage. Folglich ging Türk Gücü nach einem strammen Distanzschuss auch in Führung (12.). Danach steigerte sich unser FC ein wenig, ließ den Gegner aber besonders nach Standards immer wieder gefährlich vor das Tor von Keeper Cedric Csomor kommen. Dies blieb zunächst jedoch unbestraft, stattdessen hielt Nils Salgmann nach einer Heyland-Ecke den Fuß rein – 1:1. Doch quasi im direkten Gegenzug holten die Gäste ihrerseits einen Eckball heraus, Mehmet Ada stand am kurzen Pfosten richtig und köpfte zum 1:2-Rückstand ein. Damit wollte unsere „Erste“ nicht in die Pause gehen, und bäumte sich nochmals erfolgreich auf: Thorben Fricke und Marvin Heyland kombinierten sich schön durch die Gefahrenzone, Fricke legte schließlich auf unseren Torjäger quer, der zum 2:2-Pausenstand vollendete.

In der Kabine wurde dann vor allem angesprochen, für mehr Zugriff im zentralen Mittelfeld zu sorgen. Dies gelang in der zweiten Hälfte – bis auf wenige Ausnahmen – hervorragend. Türk Gücü fand kaum noch ins Spiel, Rautheim erspielte sich eine Fülle an guten Torgelegenheiten. Allein Heyland hatte mindestens zwei, drei Dinger, die er sonst in gewohnter Manier locker einschiebt ;-)

Dann musste eben wieder ein Eckball her: Rechtsverteidiger Stefan Ringling belohnte seine starke Leistung mit einem Assist für Björn Salgmann, der ähnlich wie sein Bruder erfolgreich den Fuß reinhielt. Die Gäste stemmten sich nun nochmal dagegen und probierten viel, um den Ausgleich zu erzielen. Allerdings stellten die Helmstedter unsere Abwehr nur noch phasenweise vor Probleme, zudem fehlte die Effizienz im Abschluss. Die Partie war spätestens gegessen, als sich Top-Torschütze Fabi Sgonina am Seitenrand bereitmachte. Unter dem Applaus unserer Bank, feierte der Zehner sein Comeback nach Rückenproblemen. Erst ein paar Minuten auf dem Feld, ließ er standesgemäß einen Gegenspieler stehen und schloss aus etwa 20 Metern sehenswert zum 4:2 ab (82.)  – die Vorentscheidung und gleichzeitig der Endstand.

Insgesamt eine starke Willensleistung unseres dezimierten Kaders. Die Truppe steigerte sich in der zweiten Halbzeit und fuhr letztlich verdient den vierten Sieg im vierten Testspiel ein!

 

Spiel der 1. Herren gegen SG Rottorf/Viktoria Königslutter

Spielbericht der 1. Herren gegen SG Rottorf/Viktoria Königslutter

von Niko Gülle

Zum dritten Testspiel in der laufenden Vorbereitung gastierte der Helmstedter Kreisligist SG Rottorf/Viktoria Königslutter in Rautheim. Nach zwei Siegen gegen die Bezirksligisten Heeseberg und Salzdahlum wartete somit nun ein Gegner aus einer ähnlichen Spielklasse auf unsere „Erste“. Folglich lautete die taktische Marschroute, selbst mehr das Spiel zu gestalten und vorne früh zu stören.

Den Start in die Partie hätte man sich jedenfalls nicht besser vorstellen können. Kaum war der Anpfiff ertönt, erzielte Luca Ebeling nach Vorlage von Dennis Bichert mit einem schönen Abschluss die FC-Führung. Danach entwickelte sich ein konfuses Spiel mit vielen Ballverlusten und Fehlpässen auf beiden Seiten, für die Zuschauer nicht schön anzusehen. Auch die Gäste verzeichneten ein paar kleinere Chancen, ließen jedoch die nötige Effektivität vermissen. Die legten unsere Akteure an den Tag, Bichert traf per direktem Freistoß zum 2:0-Pausenstand.

Für die zweite Halbzeit nahm unsere „Erste“ sich vor, die Fehlpassquote zu reduzieren und konzentrierter aufzutreten. Dies gelang zumindest phasenweise besser als in der ersten Hälfte, allerdings schien sich der Gegner irgendwann auch zu ergeben. In der 63. Minute traf Marvin Heyland per Elfer – Frederik Wichtmann wurde zuvor gefoult – zum 3:0, nur wenige Minuten später markierte Wichtmann mit dem vierten Treffer die Vorentscheidung. Die Gegenwehr der SG war endgültig gebrochen. Max Seikowsky erhöhte nach starker Annahme einer Flanke von Thorben Fricke auf 5:0 (72.). Danach folgte das schönste Tor dieser Partie: Über mehrere Stationen, darunter sehenswerte Hackenpässe, gelangte der Ball zu Tim Schaare. Unser „Sechser“ überspielte gekonnt die gegnerische Abwehr in den Lauf von Fricke, der den Ball trocken in die linke Ecke beförderte. In den letzten Spielminuten schnürte Tormaschine Heyland noch seinen Dreierpack, sodass wir dieses Testspiel mit 8:0 für uns entschieden.

Rein vom Ergebnis sicherlich sehr zufriedenstellend. Allerdings zeigte uns dieser Test auch, dass spielerisch noch ein bisschen Arbeit vor uns liegt. Weiter geht es mit dem vierten Freundschaftsspiel am kommenden Sonntag (14 Uhr) in Rautheim. Gegner ist dann der Tabellenführer der Kreisliga Helmstedt, FC Türk Gücü.

Spiel der 1. Herren gegen MTV Salzdahlum

Spielbericht der 1. Herren gegen MTV Salzdahlum

von Thomas Vogel

Hallo Sportfreundinnen und Sportfreunde,

zwischen Prunksitzung und Schoduvel trat unsere 1. Herren am Samstag zum zweiten Testspiel des Jahres 2018 gegen den Bezirksligisten MTV Salzdahlum an. Hier kommt der Spielbericht:

Anders als im ersten Testspiel standen insgesamt nur 12 Feldspieler plus zwei Torhüter zur Verfügung. Dies sollte jedoch kein Hindernis sein, um einmal mehr einen klassenhöheren Gegner zu schlagen.

Die erste Hälfte begannen wir abwartend und agierten fokussiert auf unsere Grundordnung. Dies ging zwar zu Lasten der Offensive, aber gelang hervorragend, sodass die Gäste keinen Weg durch unsere kompakte Einheit fanden. Obwohl der Gast somit wesentlich mehr Spielanteile besaß, kamen wir immerhin zu zwei guten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Fußballerisch war die erste Hälfte zwar kein Leckerbissen, aber die Mannschaft setzte die taktischen Vorgaben 1:1 um.

In der zweiten Hälfte wollten wir dann etwas mutiger agieren und auch nach vorne spielen, jedoch ohne die Defensive zu vernachlässigen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff kam der Nackenschlag. Nach einem Ballverlust am eigenen 16er zog der gegnerische Stürmer  direkt ab und der Ball schlug, mit Hilfe der Unterkante der Latte, bei uns im Netz ein. Trotz dieses Rückschlages steckten wir nicht auf und setzten alles daran unser Vorhaben umzusetzen. 8 Minuten später war es dann so weit. Nach einer schönen Kombination durchs Mittelfeld bediente B. Salgmann M. Heyland, der zum 1:1 einnetzte. Nun gab es ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen zu unseren Gunsten. Zwar kratzte N. Gülle einmal den Ball von unserer Torlinie und auch bei einem Pfostentreffer hatten wir Glück, aber das Chancenplus stand letztlich auf unserer Seite. Eine unserer Chancen nutzte M. Heyland in der 63. Minute (Vorlage M. Seikowsky) zur 2:1 Führung. Am Ende stand ein verdienter 2:1 Sieg zu Buche und auch die Zuschauer kamen, dank der zweiten Hälfte, auf ihre Kosten.  

Bereits am Donnerstag um 19 Uhr kommt mit der SG Rottorf/Viktoria Königslutter (Kreisliga Helmstedt) der nächste Testspielgegner zu uns an die Braunschweiger Straße.

 

Hallen-Kreismeisterschaft 2018 der 1.Herren

Spielberichte der 1.Herren

von Niko Gülle

Einzigartiges Erlebnis, ausbleibender sportlicher Erfolg
Unsere „Erste“ hatte zu Beginn dieses Monats Historisches geschafft: Erstmals qualifizierte sich eine Rautheimer Mannschaft für die Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaften. In der Vorrunde setzte man sich in einer starken Gruppe gegen Favorit TSV Vahdet, KS Polonia und SV Rühme durch.

Diesen sportlichen Erfolg wollte der Verein besonders honorieren, und stellte für die Endrunde eine überragende Aktion auf die Beine: Der FC mietete einen Reisebus für ungefähr 50 Leute. Damit fuhren Verantwortliche, Trainer, Spieler und Fans gemeinsam von Rautheim aus zur Endrunde, die am gestrigen Sonntag in der Sporthalle Alte Waage stattfand. Die Stimmung im Vorfeld war bestens, die Rautheimer Spieler voll motiviert.

Das Trainerduo Grosenick/Bozkaya baute bei der Endrunde auf genau dieselbe Besetzung, die den historischen Coup in der Vorrunde ermöglicht hatte. Angesichts einer machbaren Gruppe mit SV Ege, TSV Timmerlah und VfL Leiferde schien der Einzug ins Halbfinale durchaus möglich.

Im ersten Duell traf Rautheim auf Ege, ein Team mit vielen guten Technikern und einigen erfahrenen Akteuren. Unsere junge Truppe hielt insgesamt gut dagegen, die Partie verlief enorm ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Der SV zeigte sich jedoch effektiver und ging in Führung. Wenige Sekunden vor Schluss stocherte Max Seikowsky den Ball aber noch zum umjubelten 1:1-Endstand ins Tor. Im nächsten Gruppenspiel wartete Timmerlah, die bereits in der Vorrunde durch ihre lautstarken Fans zu Bestleistungen gepusht wurden. Und zu Beginn gab ihnen die Unterstützung merklich Auftrieb, der TSV führte zwischenzeitlich 2:0. Unsere „Erste“ gab jedoch nie auf, spielte weiter entschlossen nach vorne. Nach dem Anschlusstreffer – erneut durch Seikowsky – ging ein Ruck durch das Team und die Rautheimer Zuschauer. Sie skandierten lautstark: „Auf geht’s Rautheim, schießt ein Tor…“. Trotz drückender Überlegenheit in der Schlussphase und mehreren Torgelegenheiten blieb es jedoch bei der 1:2-Niederlage. Allerdings hatte unser Team weiterhin alles selbst in der Hand, dafür musste man allerdings die Kreisligakollegen aus Leiferde mit mindestens zwei Toren besiegen. Nachdem die FC-Akteure sich in einem Kreis nochmals heiß machten, lief es zunächst auch auf dem Feld. Balleroberung von Niclas Ullner, Pass auf Seikowsky, der den Ball schön mitnahm und zur Führung einnetzte. Danach boten sich weitere Chancen, doch ein zweiter Treffer wollte nicht fallen. Stattdessen nutze Leiferde eine Schwächephase, in der Rautheim jegliche Ordnung und Konsequenz fehlte. Am Ende warfen unsere Jungs noch einmal alles nach vorne, doch der VfL kam durch eine abgezockte Darbietung zu einem 3:1-Sieg.

Damit holte unsere Mannschaft im gesamten Turnier nur einen Zähler und belegte den letzten Platz. Insgesamt fehlte es unserem jungen Team am Zug nach vorne sowie der nötigen Abgezocktheit und Cleverness. Trotzdem durfte man sich über den Gewinn von fünf Kästen Wolters freuen. Zudem war es für alle Beteiligten sicher ein einzigartiges und spannendes Event, das Bock auf einen Einzug in die Endrunde im nächsten Jahr macht. Danke an die Verantwortlichen für die starke Bus-Aktion sowie an alle mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!

 

1. Herren in der Endrunde der Hallenmeisterschaft

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte erreicht unsere 1.Herren die Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft.

Am 07.01.2018 absolvierte unsere Erste die Vorrunde und qualifizierte als Gruppenerster mit 3 Siegen (gegen TSC Vahdet, KS Polonia & SV Rühme) aus 3 Spielen für die Endrunde.

Die Endrunde wird am 28.01.2018, voraussichtlich ab 12:00Uhr, in der Sporthalle Alte Waage ausgespielt.

Um möglichst viele Fans teilhaben lassen zu können, hat sich der Sponsorenpool entschlossen einen Bus zu chartern um alle interessierten Fans und die Mannschaft zu diesem Event zu fahren.

Alle Interessierten Fans  bitte bei Pummel (Tel.: 0170 8134492) melden und sich anmelden.

Es wird ein Kostenbeitrag von 5,00 €/Person erhoben.

Lasst bitte dieses Event zu einem Blau/Weiß/Rotem Erlebnis werden und zeigt den anderen teilnehmenden Teams das die Fans des FC Rautheim hinter Ihrer Mannschaft stehen.

Die genaue Abfahrt des Busses wird durch Aushang im Sportheim bekannt gegeben.

Der Vorstand

Spende von BS-Energy dank "Kiese"

Auch dieses Jahr haben wir wieder, Dank unseres Vereinsmitglieds Burkhard „Kiese“ Kühn, eine Spende in Höhe von 500 Euro von BS-Energy erhalten.

BS-Energy belohnt damit ehrenamtliches Engagement seiner Mitarbeiter und spendet jährlich 25.000 Euro an Vereine von 50 fleißigen Helfern.

Vielen Dank für diese tolle Unterstützung und vor allem auch vielen Dank an Kiese für seinen stetigen Einsatz zum Wohle unseres Vereins.

1. Ligawettkampf unserer Leistungsriege

Die Leistungsriege hat gestern erfolgreich ihren 1.Ligawettkampf in Einbeck bestritten.

Mit dem 2. Platz haben wir viele starke Vereine hinter uns gelassen.

Pfingsten 2018 - Es geht wieder los!

Pfingstjugendbegegnung 2018

Der Hauptvorstand des FC Rautheim hat am vergangenen Mittwoch getagt und einstimmig beschlossen, dass die internationale Pfingstjugendbegegnung 2018 stattfinden wird.

Somit werden im Zeitraum vom 17.-22.05.2018 wieder viele nationale und internationale Gäste nach Rautheim kommen. Wie immer werden natürlich unsere französischen Freunde aus Bouillargues und Cachan dabei sein. Wir hoffen, dass diesmal wieder eine holländische Delegation aus Haaksbergen zu uns kommen kann und auch unsere Schweizer Freunde werden wieder eine Einladung erhalten.

Um unsere Jugendbegegnung noch internationaler zu gestalten sind wir im Kontakt mit einer weiteren Mannschaft aus Frankreich, die wir beim diesjährigen Turnier in Bouillargues kennengerlernt haben.

Und auch zu einer belgischen Mannschaft sind erste Kontakte geknüpft.

Daher gilt es jetzt als Erstes in den nächsten Wochen die Unterkünfte für unsere Gäste zu sichern.

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Panos